Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Diese Domain können Sie evtl. kaufen oder mieten. Bitte informieren Sie sich unter www.klasse-domains.de

Entdecke-Suedamerika

Moderne und Ursprünglichkeit sind unmittelbar benachbart

Traumstrand Copacabana in Rio de Janeira, Brasilien

Südamerika ist ein Teil des amerikanischen Doppelkontinents. Etwa die Hälte des Territoriums nimmt Brasilien ein, das fünftgrößte Land unserer Erde.

Ob man Südamerika als eigenen Kontinent bezeichnet oder als Teilkontinent, das ist etwas umstritten. Der Verfasser folgt der Auffassung, dass Südamerika ein Subkontinent ist, der südliche Teil des amerikanischen Doppelkontinents.
Bei der Zwei-Kontinente-Auffassung gibt es nämlich ein bisschen das Problem mit Mittelamerika, das man weder an den Norden, noch an den Süden so ohne weiteres anhängen kann.

Die Fläche beträgt fast 18 Millionen Quadratkilometer (17.843.000 km²); Südamerika ist damit fast doppelt so gross, wie Australien und etwa 50 mal so gross, wie Deutschland.

Südamerika grenzt im Osten an den Atlantischen und im Westen an den Pazifischen Ozean; im Norden an das Karibische Meer (Karibik). Die Südspitze des Subkontinents recht bis auf etwa 1500 Kilometer an die Antarktische Halbinsel heran. Die südlichste Stadt der Welt ist Ushuaia auf Feuerland.

Geologisch ist der Westen des Subkontinents auffällig: Hier ziehen sich die Anden mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von 7500 Kilometern schier endlos durch mehrere Klimazonen. Sie sind damit die längste Gebirgskette der Erde (wenn man von dem unterseeischen Mittelatlantischen Rücken einmal absieht).

Den nördlichen Teil Südamerikas nehmen überwiegend die Flussebenen vor allem des Amazonas und seiner Nebenflüsse ein, der südliche Teil des Subkontinents wird von niedrigen bis mittelhohen Bergen geprägt.

Die beiden beherrschenden Sprachen des Landes sind Spanisch (im Westen) und Portugiesisch (im Osten, weitgehend deckungsgleich mit dem Staat Brasilien). In einigen Gebieten spielen Englisch, Französisch und Holländisch noch eine Rolle.
Einige indigene Sprachen wie Quechua, Aymara und Guarani haben sich bis heute erhalten und z.T. als zweite Amtssprache durchsetzen können bzw. sind zumindest von den Länderverfassungen geschützt.

Südamerika ist trotz der auch dort fortschreitenden ökologischen Probleme immer noch eine Region, in der Sie wunderbare Naturerlebnisse haben können. Das gewaltige Amazonasgebiet mit seinen Flussauen und Regenwäldern, die für ihre Naturschönheit berühmte brailianische Provinz Mato Grosso, die Anden, die karge Schönheit Patagoniens und Feuerlands - wir werden das alles auf Entdecke-Südamerika.de vorstellen.

Die gewaltigen Iguacu-Wasserfälle im Dreiländereck von Brasilien, Argentinien und Paraguay

Eines der bedeutendsten Naturwunder Brasiliens sind die Iguacu-Wasserfälle. Sie sind ungleich grösser als die Niagara-Fälle - die Ehefrau des amerikanischen Präsidenten Roosevelt soll ihren Anblick kommentiert haben mit den Worten "Poor Niagara" - armselige Niagarafälle.

Die Iguacu-Fälle sind übrigens touristisch hervorragend erschlossen - genau wie bei den Niagara-Fällen, dem australischen Ayers-Rock u.a. Naturwundern sind moderne Aussichtsplattformen installiert, die man aber auf den romantischen Bilder nicht gerne zeigt.

Google

Einige wichtige mit dieser Seite verbundene Projekte sind
madeiraurlaub.de urlaubsseiten.de teufelskralle.de airport1x1.com
Weitere Projekte erreichen Sie über verbundene_seiten.html

Bitte beachten Sie auch: info-mauritius.de
Impressum (oder unter hitworld.de)

nach oben